Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Diese AGB gelten für alle online Warenbestellungen auf CoBraun.de.

2. Vertragsgegenstand
Der Verwender vertreibt Desinfektionsmittel für Trinkwasser u. -anlagen sowie Zubehör.

3. Zustandekommen des Vertrags
Der Vertag kommt mit der schriftlichen Auftragsbestätigung durch den Verwender zustande.

4. Widerruf und Rücknahme
Bei versiegelter Ware sind Widerruf und Rücknahme binnen 14 Tagen ab Lieferdatum möglich. Ware mit beschädigtem Siegel ist von Umtausch und Rücknahme ausgeschlossen.

5. Rückversandkosten
Die Kosten einer Rücksendung trägt der Besteller.

6. Haftung
Der Verwender oder seine Erfüllungsgehilfen haften nicht für Schäden an Anlagen oder für Personenschäden, die auf unsachgemäßen oder Fehlgebrauch der Kaufgegenstände beruhen. Erstbesteller erhalten immer die Sicherheitsdatenblätter zu COBRAX. Es sind die Angaben zur Herstellung, Lagerung, Anwendung und Sicherheit verbindlich einzuhalten. Der Verwender haftet ausschließlich für sein eigenes Fehlverhalten, soweit dieses auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist. Weitergehender Schadenersatz gegen den Verwender ist ausgeschlossen.

7. Neukundenbelieferung
Die Belieferung von Neukunden erfolgt ausnahmslos gegen Vorkasse.

8. Fälligkeit von Zahlungen, Verzug, Zinsen
Rechnungen sind sofort und ohne Abzüge zur Zahlung fällig. Mit fruchtlosem Verstreichen dieses Zahlungsziels tritt Verzug ein. Der Verwender ist dann berechtigt Verzugszinsen geltend zu machen. Diese richten sich nach § 288 BGB und liegen bei Verbrauchergeschäften 5% und bei Handelsgeschäften 8% über dem Basiszins der Bundesbank. Je Mahnung kann der Verwender € 5,00 Aufwandsersatz verlangen.

9. Gerichtsstand
Für beide Seiten ist der erichtsstand am Sitz des Verwenders

10. Sonstige Bestimmungen
Diese AGB verlieren mit der Verwendung neuerer AGB ihre Gültigkeit

11. Salvatorische Klausel
Sollte eine der Klauseln dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird sie durch eine wirksame ersetzt, die dem wirtschaftlich Gewollten möglichst nahe kommt.

Saarbrücken, März 2016